Verkauf

Schweigen und reden zu richtigen Zeit ergeben Nachhaltigkeit

Ob Daten und Fakten gefragt sind, oder vielleicht doch bildhafte Erklärungen sinnvoller wären, verrät die Körpersprache des Gesprächspartners. Wer die Signale erkennt, bringt seine Argumente zum richtigen Zeitpunkt.

Ein aktiver Umgang mit Körpersprache erweitert die Möglichkeiten in jeder Gesprächsführung und steigert die Nachhaltigkeit. Mit anderen Worten: Sie sparen sich und anderen viel Zeit.

Als langjähriger Versicherungsfachmann und Top-Verkäufer einer schweizerischen Gesellschaft kennt Zeiser den Verkaufs-Alltag bis zur letzten Krawatte.

Im Verkaufsgespräch ist die Körpersprache des Anbieters nicht zu unterschätzen. Sie beeinflusst die Kundenentscheidung und deren Nachhaltigkeit bis zu 80 Prozent. Die Wahrnehmung der eigenen Haltung und die Analyse der intuitiv wahrgenommenen Körpersprache (wie z. Bsp. Abschlussignale) stehen im Zentrum dieser Ausbildung.


Kursziel

Kundenbedürfnisse körpersprachlich zu erkennen und bewusst zu interagieren

1. Tag

Die Verkäufer/-innen lernen körperlich wahrzunehmen, was es bedeutet, einen Kunden zu führen, welche Rolle das Vertrauen spielt und welche Konsequenzen fehlhaftes Verhalten nach sich zieht. Sie lernen, im richtigen Moment die richtige Argumentation einzusetzen und erfahren sich selbst in
Video-Aufzeichnungen.

2. Tag

Das Gelernte wird mittels Videoanalysen vertieft. In Gruppenübungen stehen körpersprachliche Kreativität und das Erkennen von Prüf- und Abschlusssignalen im Zentrum.